Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

 Startseite     Mannschaften     Turniere     Jugend     Termine     DWZ-Liste     Links 

 

 

Freundschaftsspiel: Schachfreunde Süchteln – BW Concordia Viersen

Für dieses Frühjahr haben wir zwei Freundschaftsspiele gegen den Ortsnachbarn Schachfreunde Süchteln vereinbart. Man sieht sich ja sonst nie ...

Das erste Spiel war am vergangenen Freitag in Süchteln. Wir kamen zu elft („Elf Freunde sollt ihr sein”). Die Süchtelner Gastgeber waren zunächst zu acht; als gerade das Problem gelöst war, wie man 19 Spieler auf 10 Bretter verteilt, kam der neunte Mann, und einige Minuten nach Beginn der Partien noch ein zehnter, dem leider nur das Zuschauen blieb.

„Ein gutes Freundschaftsspiel endet zwei zu zwei”, schrieb vor Jahren ein kluger Kommentator eines Fußball-Freundschaftsspiels. 2 : 2 lautete dann auch der Zwischenstand nach 90 Minuten: Ich gewann im Schnellschachtempo, weil mein Gegner erst etwas einstellte, dann noch etwas einstellte und dann noch mehr hätte opfern müssen, um nicht matt zu werden. Roman übersah eine Gabel, verlor eine Figur, spielte danach weiter auf Angriff, hatte aber keinen Erfolg. Reinhold öffnete die Stellung am Königsflügel und ging in einem Mattangriff unter. Dieter gewann schon nach 5 Zügen eine Figur, tauschte sich dann zielstrebig ins Endspiel und gewann nicht auf dem schnellsten, aber auf einem jederzeit sicheren Weg.

Danach verteilten wir einige Gastgeschenke: Chuong entschied sich, einen ganzen Turm abzugeben, um mit dem verbliebenem Material Angriff auf die Königsstellung zu bekommen, aber die war sicher, da war nichts zu holen. Michael ließ zuerst seine Chancen zum Angriff am Königsflügel aus und geriet dann am Damenflügel hoffnungslos in die Defensive, sein Qualitätsopfer wurde nicht zum Befreiungsschlag, sondern war der Anfang vom baldigen Ende. Armin machte in rasender Zeitnot alles richtig und stellte dann nach der Zeitkontrolle eine Figur ein. Joachim verkombinierte sich, verlor eine Qualität und geriet in ein letztlich verlorenes Endspiel.

Zum Schluß endete die letzte laufende Partie mit einem Remis, wie sich das für ein gutes Freundschaftsspiel gehört: Egon hatte im Leichtfigurenendspiel die schlechtere Bauernstruktur und fand schließlich die Lösung, daß er seinen Springer opferte, um mit dem König die letzten Bauern vom Brett zu schlagen.

Außer Konkurrenz spielten Ralph gegen Andreas. Als ich zum ersten Mal hinsah, stand es ausgeglichen, beim zweiten Mal war die Stellung unklar, beim dritten Mal stand Andreas kurz vorm Matt.

Die Einzelergebnisse:

  Michael Glinzk – Marijan Stefkovic   0 : 1
  Martin Stefkovic – Armin Thelen   1 : 0
  Christoph Hollender – Marius Beckers   1 : 0
  Vinko Tunjasevic – Egon Klaus   ½ : ½
  Reinhold Schneider – Hans-Joachim Runkel   0 : 1
  Ulrich Nelsen – Joachim Schmäck   1 : 0
  Chuong Lee – Clemens Wisny   0 : 1
  Sandro Schulte – Dieter Anstötz   0 : 1
  Bruno Hopp – Roman Ronken   1 : 0
  Ralph BembaAndreas Wilschrey   1 : 0

Das „Rückspiel” ist am Mittwoch, den 21. April bei unserem Vereinsabend im Pfarrheim Bockert.

Christoph Hollender

 

 Startseite     Mannschaften     Turniere     Jugend     Termine     DWZ-Liste     Links 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 28. März 2010