Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

[ Startseite ]   [ Mannschaften ]   [ Turniere ]   [ Termine ]   [ DWZ-Liste ]   [ Links ]

 

1. Mannschaft

Tabelle   /   Spielbericht   /   Alle Ergebnisse der Verbandsliga

 

8. Spieltag  (30. 3. 2003)
 
Mühlenturm Geldern - Concordia I   5½ : 2½
 

Auch (selbst) in Geldern gab es für uns nichts zu holen. Eine verdiente 2½ : 5½-Niederlage hatte als einzig positiven Aspekt, daß um zwanzig nach zwei alles vorbei war.

Als Erster mußte Jens die Waffen strecken. Sein Gegner spielte ergreifend einfach auf Angriff, Linien und Diagonalen öffneten sich im Übermaß, und als Jens die letzte Gelegenheit verpaßt hatte, einen der gegnerischen Läufer kaltzustellen, drang ein gegnerischer Turm auf f7 ein und aus!

Danach gab Jonas auf. Aus der Eröffung war er mit einem unangenehmen Raumnachteil herausgekommen, schwierig, aber vielleicht haltbar. Dann jedoch bastelte er an einer Selbstfesselung seines Springers, die er dank energischen Spiels des Gelderners nur um den Preis einer Qualität loswerden konnte, zudem ermangelte die schwarze Stellung jeglichen Gegenspiels.

Michaels Niederlage bedeutete das 0 : 3 ! Nach eigener Aussage hatte Michael, im Angesicht eines seltsamen Aufbaus seines Gegners (Bauernstruktur e3, d4, c3, b4 und dann a2 - a4 - a5 - a6), grausam schlecht gespielt. Der Turm a8 blieb erst einmal eingesperrt, am Königsflügel ging eine Figur verloren, und zudem hatte er doppelt soviel Zeit wie sein Gegner verbraucht. Seine Bauernwalze konnte den Gegner auch nicht erschrecken, und so blieb bald nur noch die Aufgabe.

Andreas klagte mir bereits nach einem halben Dutzend Zügen, daß die entstandene Variante wohl nur remis sei, gegen zwei starke Gegner hatte er damit Unentschieden erreicht, aber zwei schwachen Spielern war gegen ihn das gleiche gelungen. Die Stellung mündete in ein Schwerfigurenendspiel mit asymmetrischer Bauernverteilung, aber ohne echte Schärfe, also Remis.
0½ : 3½

Ein wildes Geblitze gab es in Armins Partie. Nach ruhiger Eröffnung war Armin gegen die lange Rochade mit einem Springeropfer angegangen, daß sein Gegner ruhig hätte annehmen können. Schließlich zwang Armin ihn dazu, doch eine echte Kompensation blieb aus. Nach etwa 25 Zügen waren beiden Spielern nur 1-2 Minuten auf der Uhr geblieben und das Gehacke ging los, da kam ich auch nicht mehr zum Mitschreiben. Der Gelderner gewann noch eine Qualität, und meiner Schätzung nach blitzten die beiden bis Zug 50. Nach Armins Blättchenfall erübrigte sich eine Rekonstruktion, da ihm ein Turm und einige Bauern fehlten.
0½ : 4½

Bei diesem Stand konnte mein Gegner dann beruhigt aufgeben. Schon sehr früh war er durch eine vorschnelle Rochade in Schwierigkeiten geraten und gab zwei Bauern auf der Suche nach Gegenspiel. Obwohl ich alles andere als zielstrebig und genau fortsetzte, tat die gegnerische Zeitnot ihr Übriges.
Partie nachspielen   
(Javascript; Seite öffnet in neuem Fenster)
1½ : 4½

Egon erzielte ein weiteres Remis. In der Eröffnung war ihm ersatzlos eine Qualität abhanden gekommen. Um im Spiel zu bleiben, versuchte er, dem gegnerischen König beizukommen. Seine Springer und seine Dame beunruhigten den Gegner derart, daß dieser seinen eigenen Angriff nicht fortsetzte (fortsetzen konnte?) und schließlich seinen Materialvorteil zurückgab und das Remis ansteuerte.
Partie nachspielen   
(Javascript; Seite öffnet in neuem Fenster)
2 : 5

Als letzter einigte sich Gerard auf Remis. Ob das Gleichgewicht in dieser Partie ernsthaft gestört war, vermag ich nicht zu sagen, optische Vorteile besaß Gerard jedenfalls, auch in beiderseitiger rasender Zeitnot blieben grobe Fehler aus. Nach dem Erreichen der Zeitkontrolle mußten die Beiden ersteinmal den Verlauf rekonstruieren. Als dies geschehen war, machten sie, wohl auch im Hinblick auf den bereits entschiedenen Kampf, remis.
2½ : 5½

Aus eigener Kraft können wir den Klassenerhalt jetzt nicht mehr erreichen. Unser letztes Spiel gegen Solingen IV müssen wir gewinnen und gleichzeitig muß Wuppertal verlieren.

Sven Mühlenhaus


Alte Spielberichte

 

     [ Startseite ]   [ Mannschaften ]   [ Turniere ]   [ Termine ]   [ DWZ-Liste ]   [ Links ]

     Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
     Stand: 11. März 2003