Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

Pokal-Mannschaft

1. Spieltag  (27. 10. 2012)

Concordia Viersen - Schachfüchse Kempen   ½ : 3½
 

Misslungene Pokal-Premiere

Nachdem wir im vorigen Jahr nicht beim Vierer-Pokal vertreten waren, haben wir diese Saison wieder eine Mannschaft gemeldet. Die Auslosung der ersten Runde bescherte uns eine Premiere: Wir spielten nicht – fast möchte ich sagen: „gewohnheitsgemäß” – gegen Hochneukirch, sondern gegen den langjährigen Bezirksliga-Konkurrenten Kempen. Ein starker, aber nicht übermächtiger Gegner. (Für die Kempener war es übrigens eine Premiere anderer Art: Sie nahmen zum ersten Mal überhaupt am Pokal-Wettbewerb teil.)

In der Liga haben wir noch nie ein Heimspiel gegen Kempen verloren – im Pokal kam es nun anders. Michael Gerndorf geriet unmittelbar aus der Eröffnung in einen Angriff auf seine Königsstellung, bekam zunehmen Schwierigkeiten sein Material zusammen zu halten und musste nach zwei Stunden aufgeben. Wilfried Rahn legte mit Schwarz sein Spiel eher defensiv an, sein Gegner tauschte alles ab, am Ende blieb ein totremises Bauernendspiel auf dem Brett. Michael Glinzk und ich versuchten mit unterschiedlichen Mitteln den Kampf noch einmal zu drehen. Michael opferte eine Figur gegen drei Bauern, kam dann mit seinem geplanten Angriff aber nicht schnell genug nach vorne, wurde nach dem Damentausch in die Defensive gedrängt und verlor schließlich das Endspiel mit einer Figur weniger. Ich versuchte den Angriff meines Gegners mit einem Gegenangriff auszukontern, war dabei aber ebenfalls zu langsam, und wickelte dann in ein verlorenes Endspiel ab, das letztlich nur noch zur Unterhaltung der Zuschauer diente.

Christian Swemers Michael Glinzk 1 : 0
Michael Gerndorf Göran Barz 0 : 1
Christoph Hollender Udo Steingrobe 0 : 1
Janos Szombati Wilfried Rahn ½ : ½

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 28. Oktober 2012