Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

3. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

5. Spieltag  (9. 2. 2020)

SG Rochade Krefeld II - Concordia Viersen III   2 : 6
 

Zum dritten Mal hintereinander spielten wir gegen eine Krefelder Mannschaft. Diesmal spielten wir auswärts bei der Zweitvertretung der Krefelder SG.

Beide Mannschaften traten in Stammbesetzung an, oder vielmehr: Beide Mannschaften wollten in Stammbesetzung antreten. Ein Krefelder Spieler kam aber nicht, so bekam Georg keine Partie, dafür einen kampflosen Punkt. Auch die nächsten Punkte gingen an uns.

(Brett 5)   Harald Brando – Klaus Hauser   1 : 0
Harald war nach der Eröffnung nicht zufrieden mit seiner Stellung, kam dann aber doch schön ins Spiel. Er baute eine versteckte Mattdrohung auf, die sein Gegner zu spät erkannte. So gewann Harald eine Figur und die Partie.

(Brett 2)   René Hesche – Paul Küllertz   0 : 1
Paul lehnte nach 25 Zügen ein Remisangebot seines Gegners ab, weil er sich hier schon im Vorteil sah. Wenig später gewann er mit einem Schachgebot eine Figur. Sein Gegner fand kein Gegenspiel mehr und gab bald danach auf.

(Brett 7)   Dietmar Lerchner – Thiraphat Junthong   1 : 0
Dietmar gewann auch heute wieder, und verteidigte damit die Spitzenposition in der Topscorer-Liste der Kreisliga. In der Partie gewann Dietmar bald einen Bauern und ging dann zum Angriff auf die Königsstellung vor. Sein Gegner antwortete mit einem mutigen Gegenangriff, aber Dietmar hatte die besseren Argumente und fand die besseren Züge. So vergrößerte er seinen Materialvorteil Schritt für Schritt bis zum Sieg.

Damit hatten wir schon vier Punkte auf der Haben-Seite und den Mannschaftssieg so gut wie sicher. Die Krefelder erkannten schnell, dass sie an diesem Tag nicht mehr alle vier noch laufenden Partien gewinnen würden, und so endete der Mannschaftskampf mit vier Remis-Schlüsssen in kurzer Folge.

(Brett 3)   Sascha Röder – Gerd Froese   ½ : ½
(Brett 1)   Günter Schmitz – Matthias Muchow   ½ : ½
(Brett 6)   Roger Esch – Herbert Caumanns   ½ : ½
(Brett 4)   Ernst Leimkühler – Andreas Rundau   ½ : ½
Sascha machte den Beginn mit einem Remis in ausgeglichener Stellung. Günter hatte ein ausgeglichenes Mittelspiel und machte folgerichtig ebenfalls Remis. Herbert war bereits im Endspiel angekommen mit einer vorteilhaften Stellung, gab sich aber mit einem Remis zufrieden. Andreas machte mit einem weiteren Remis das Gesamtergebnis von 6 : 2 voll.

So war der Mannschaftskampf schon nach gut zwei Stunden beendet, mit einem überraschend deutlichen Sieg für uns. In der Tabelle der Kreisliga führen wir nun mit einem deutlichen Vorsprung vor den Schachfüchsen Kempen und unserem heutigen Gegner.

Am nächsten Spieltag der Kreisliga sind wir spielfrei. Das nächste Spiel der 3. Mannschaft, zugleich unser letztes Spiel in dieser Saison, ist am Sonntag, 5. April, ein Heimspiel gegen Schachfüchse Kempen IV.

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 9. Dezember 2019