Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

3. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

2. Spieltag  (29. 9. 2019)

Concordia Viersen III - SG Nettetal II   3 : 5
 

Unser zweites Saisonspiel war ein Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der SG Nettetal.

Bei uns fehlte Sascha, dafür kamen Georg und Dieter zu ihrem ersten Einsatz in der Mannschaft. Die Gäste kamen mit einer starken Aufstellung.

Das Spiel begann recht gut für uns, doch dann gerieten wir unvermittelt mit 0:2 in Rückstand.

(Brett 8)   Dieter Anstötz – Bernard Mikmak   0 : 1
Dieter gewann früh eine Figur. Danach verlor er etwas den Faden und ließ sich in eine sehr passive Stellung zurückdrängen. Das allein war noch nicht schlimm, aber durch einen „Fingerfehler” verlor er die Dame und anschließend die Partie.

(Brett 5)   Sascha Anstötz – Herbert Caumanns   1 : 0
Herbert gewann nach der Eröffnung einen Bauern. Wenige Züge später ließ er die Gelegenheit zu einem Figurengewinn aus. Die Entscheidung fiel, als Herbert übersah, dass sein Gegner einen Bauern en passant mit Abzugsschach schlagen konnte – das kostete ihn Material und die Partie.

Die übrigen Partien dauerten einiges länger.

(Brett 6)   Dietmar Lerchner – Svenja Henkel   1 : 0
Dietmar bekam einen Gambit-Bauern nicht zurück, dafür aber gutes Angriffsspiel. Schließlich verlor seine Gegnerin die Übersicht und stellte einen ganzen Turm ein. Damit stand Dietmars Sieg fest.

(Brett 3)   Gerd Franssen – Andreas Rundau   0 : 1
Andreas gewann im Laufe der Partie erst einen Bauern, dann einen zweiten und einen dritten, dann eine Figur. Im Turmendspiel brachte er zwei Bauern zur Umwandlung durch und setzte schließlich seinen Gegner matt.

(Brett 2)   Paul Küllertz – Hartmut Anders   0 : 1
In einer Stellung mit entgegengesetzten Rochaden griff Paul auf dem einen Flügel an, sein Gegner auf dem anderen. Paul hatte mehr Figuren im Angriff, aber der gegnerische Angriff war schneller, und Pauls König fand kein sicheres Feld mehr.

(Brett 7)   Luiz Gelsz – Georg Ruhm   1 : 0
Georg gab in der Eröffnung einen Bauern ab. Bei diesem Materialverhältnis blieb es bis ins Endspiel. Im Bauernendspiel mit Bauern auf beiden Flügeln stand Georg dann auf verlorenem Posten.

(Brett 4)   Harald Brando – Heinz Dittmann   1 : 0
Harald gewann im Laufe der Partie einen Mehrbauern, den er wieder zurückgab, um Platz für sein Angriffsspiel zu bekommen. Im Endspiel öffnete sein Gegner das Zentrum, und Harald nutzte die Gelegenheit, um mit seinen letzten verbliebenen Zentrumsbauern vorzurücken. Dessen Umwandlung ließ sich nicht lange verhindern, und so gewann Harald die Partie.

(Brett 1)   Joachim Girbig – Günter Schmitz   1 : 0
Günter gab im Mittelspiel eine Figur für zwei Bauern und Angriff. Das Material bekam er später zurück, und das resultierende Endspiel war ausgeglichen. Mehr als Remis war eigentlich nicht zu holen – Günter versuchte es angesichts des Mannschaftsstands trotzdem und verlor in der Folge die Partie.

So endete das Spiel mit einer enttäuschenden 3:5-Niederlage. In der Tabelle stehen wir trotzdem noch ganz oben, da wir schon ein Spiel mehr absolviert haben als (fast) alle anderen in der Kreisliga.

Das nächste Spiel der 3. Mannschaft ist nach einer längeren Pause am Sonntag, 8. Dezember, ein Auswärtsspiel gegen Turm Krefeld VI.

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 29. September 2019