Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

3. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

2. Spieltag  (18. 9. 2016)

Bayer Uerdingen III - Concordia Viersen III   4 : 4
 

Am zweiten Spieltag der Kreisliga waren wir zu Gast in Uerdingen.

Wie schon beim ersten Mannschaftskampf endete das Spiel wieder nach lebhaftem Verlauf mit einer Punkteteilung.

(Brett 1)   Georg Karschkes – Hans von Cappeln   1 : 0
Georg gewann im frühen Mittelspiel bei einer Abtauschkombination eine Figur. Danach vergrößerte er seinen Vorteil und kam problemlos zum Sieg.

(Brett 7)   Rafael Karschkes – Axel Laska   0 : 1
Rafael konnte leider nicht nachlegen und verlor fast so schnell, wie sein Vater gewonnen hatte.

(Brett 5)   Paul Küllertz – Christian Rauer   1 : 0
Paul stellte die Führung wieder her. Er war seinem jungen Gegner in der Partie klar überlegen.

(Brett 4)   Tobias Zboralski – Harald Brando   1 : 0
Wieder kam es umgehend zum Ausgleich für die Uerdinger. Harald hatte zum zweiten Mal das Nachsehen.

(Brett 2)   Lothar Meier – Herbert Caumanns   1 : 0
Herbert hat seine alte Form noch nicht wiedergefunden. Er legte die Partie zunächst vorsichtig an, doch nachdem er eine Qualität verlor, leistete er nicht mehr lange Widerstand.

Nun waren wir erstmals in Rückstand, und dann wurde es dramatisch.

(Brett 6)   Friedrich Jach – Dietmar Lerchner   1 : 0
Dietmar gewann die gegnerische Dame und sollte die Partie eigentlich gewinnen. Doch dann übersah er eine Springergabel, was ihn seinerseits die Dame kostete. Im Endspiel verblieb er mit einer Figur weniger und stand somit auf verlorenem Posten.

Beim Stand von 2 : 4 erteilte Mannschaftsführer Georg nun „Remisverbot”, um wenigstens einen Mannschaftspunkt zu retten. Für Günter war dies kein Problem.

(Brett 3)   Günter Schmitz – Stefan Marks   1 : 0
Günter machte in seinem ersten Einsatz für unsere Mannschaft alles richtig. Er spielte seinen Gegner schwindlig und hielt uns mit dem „Anschlusstreffer” im Spiel.

(Brett 8)   Jolien Schittko – Georg Ruhm   0 : 1
Georg hatte im Schwerfigurenendspiel mit zwei Mehrbauern einen Vorteil, der eigentlich zum Sieg reichen sollte. Er fand jedoch den Gewinnweg nicht und geriet zwischendurch sogar in Gefahr, matt zu gehen. Doch seine Gegnerin ließ diese Chance aus und überschritt wenig später auch noch die Bedenkzeit.

Am Ende atmeten alle noch mal auf – das Mannschaftsremis nach dem deutlichen Rückstand fühlte sich fast wie ein Sieg an. Leider nur fast ... aber was uns heute nicht gelang, können wir hoffentlich beim nächsten Mal nachholen.

Das nächste Spiel der 3. Mannschaft ist am Sonntag, den 4. Dezember ein Heimspiel gegen Turm Krefeld VI.

Christoph Hollender / Georg Karschkes

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 30. Oktober 2016