Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

3. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

8. Spieltag  (13. 3. 2011)

Schachfüchse Kempen III - Concordia Viersen III   1½ : 6½
 

Nach dem Stimmungseinbruch durch die letzte Niederlage gegen Uerdingen zeigte sich die Mannschaft heute wieder gefestigt. Keine einzige Partie ging verloren und das Endergebnis war deutlicher als beim Hinspiel. Alles in allem war jeder heute zufrieden, mit Ausnahme meiner Person, aber dazu später.

Die Kempener traten heute nur zu sechst an, wodurch Fritz und Dietmar kampflose Punkte bekamen. Vor allem für Dietmar tut es mir leid, da es für ihn schon der zweite kampflose Punkt in dieser Saison war. So bleibt von den gespielten Partien zu berichten.

(Brett 7)   Karl-Heinz Höffkes – Mark Pommerening   ½ : ½
Karl-Heinz gewann schnell in der Eröffnung einen Turm und fand sich danach in einer gewinnträchtigen Stellung wieder. Da auch die meisten der Figuren schon vom Brett waren, galt es „nur” noch das Endspiel nach Hause zu bringen. Doch wenn meine Rekonstruktion der Partie richtig ist, gab Karl-Heinz eine Figur zurück. Danach verflachte die Partie in Remisbreite. Da wir schon zwei volle Punkte hatten, bewahrte dieses Ergebnis die Führung.

(Brett 5)   Tobias Graven – Matthias Terhoeven   1 : 0
Tobias war heute auf Wiedergutmachung aus, nach seinem Aussetzer im Hinspiel. Es sollte ihm auch gelingen. Seine Gegner spielte sehr forsch nach vorne, was dazu führte, dass Tobias zwei Bauern gewann. Im Endspiel kam dann noch eine Qualität dazu, mit Konzentration bis zum Schluss war dies dann auch der Sieg.

(Brett 8)   Peter Wagener – Natascha Kraft   0 : 1
Natascha spielte heute für Roman, der irgendwo im Norden der Republik weilt. Ihr junger Gegner spielte zunächst kein schlechtes Schach, schaffte er es doch innerhalb der Eröffnung Natascha ziemlich einzuschnüren. Nachfolgende Angriffsbemühungen schlugen jedoch fehl, was konsequent ausgenutzt wurde. Natascha gewann eine Figur, bald folgte eine zweite und eine Qualität. Das Remisangebot des Gegners wurde aufgrund dieses „leichten” Vorteils abgelehnt und die Partie gewonnen.

(Brett 6)   Alexander Bonn – Dieter Anstötz   ½ : ½
Dieter zeigte schon vor der Partie Kampfgeist, da er vom Parkplatz zum Kempener Spiellokal laufen musste. Mit dem angeschlagenen Bein gar nicht so einfach. In der Partei sah er sich den gleichen Angriffen gegenüber wie Natascha. Er wickelt jedoch anders ab, was der Stellung ein wenig mehr Würze verlieh. Durch strukturell gute Züge auf beiden Seiten verließ die Partie jedoch nie die Remisbreite, was das Ergebnis folgerichtig macht.

(Brett 2)   Heinz Pommerening – Paul Küllertz   0 : 1
Schon früh in der Partie ging Paul in seiner unnachahmlichen Art dazu über die Stellung seines Gegners positionell zu verwüsten. Mit einer taktischen Wendung gewann er zudem eine Figur. Dennoch dauerte es noch eine Weile, ehe auch hier die Entscheidung fiel, doch schlussendlich war es Formsache.

(Brett 1)   Sascha Verkoyen – Karl-Heinz Ruland   ½ : ½
Für mich war es heute ein Déjà-vu Erlebnis der Remscheider Stadtmeisterschaften. Wieder eine Figur gewonnen und wieder nicht in der Lage dies zu einem Sieg umzuwandeln. Hier stand ich sogar kurz vor einer Niederlage, als schließlich Remis geschlossen wurde. Zum Glück hatte mein Gegner den gewinnbringenden Zug nicht ausreichend berechnet. Die Grenzen dessen, was ich mit Weiß spiele, scheinen erreicht. So das ich mir für die neue Saison andere Möglichkeiten suchen werde.

Mit diesem Sieg haben wir den 2. Tabellenplatz so gut wie sicher. Wenn am nächsten Spieltag nichts Überraschendes geschieht, wird Uerdingen sich wohl die Meisterschaft der Kreisklasse sichern, wonach wir bestenfalls als punktgleicher Zweiter über die Ziellinie ziehen können.

Zudem drücken wir der Erstvertretung der Schachfüchse Kempen die Daumen, dass sie den Abstieg vermeiden. Ansonsten droht nämlich der sympathischen Jugendmannschaft leider die Auflösung. So bleibt auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr zu hoffen.

Danke an die Fankurve Rosi und Ingo. Smiley

Sascha Verkoyen

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 15. März 2011