Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

2. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

3. Spieltag  (4. 11. 2018)

Sfr. Süchteln I - Concordia Viersen II   6½ : 1½
 

Zum Lokalderby gegen die 1. Mannschaft der Schachfreunde Süchteln konnten wir endlich vollzählig antreten. Andrea setzte noch einmal aus, dafür kam Jürgen zu seinem ersten Einsatz. Die Süchtelner spielten mit einem (guten) Ersatzmann am 8. Brett.

Das Spiel begann mit einem Knalleffekt:

(Brett 5)   Georg Karschkes – Hubert Thevessen   1 : 0
Die Partie endete schon in der Eröffnung – Georg setzte seinen Gegner im 6. Zug matt! Damit avancierte Georg ganz klar zum Topscorer unserer Mannschaft und zu einem der erfolgreichsten Spieler der Bezirksliga.

Die übrigen Partien dauerten länger und verliefen weniger erfolgreich für uns.

(Brett 2)   Marius Beckers – Andreas Wilschrey   1 : 0
Andreas wagte ein Figurenopfer, um Angriff auf den gegnerischen König zu bekommen. Sein Plan ging auf, und er bekam mehr als das geopferte Material zurück. Als er eine weitere Figur gewinnen wollte, übersah Andreas aber ein Abzugsschach und verlor dadurch die Dame. Trotzdem hatte er mit zwei Türmen und zwei Läufern weiter einen starken Angriff und sogar die Chance zum Sieg. Doch er fand die entscheidende Kombination nicht, sondern ließ zu, dass sein Gegner sich befreite, Material abtauschte und in ein Endspiel abwickelte, in dem Andreas mit den schwächeren Figuren keine Chance mehr hatte.

(Brett 6)   Heinz-Jürgen Ewel – Reinhold Schneider   1 : 0
Reinhold musste sich bald gegen einen Angriff auf seine Königsstellung verteidigen. Dabei fand er nicht immer die richtigen Züge, und so konnte er die Stellung schließlich nicht mehr halten.

(Brett 4)   Martin Stefkovic – Chuong Lee   1 : 0
Chuong hielt die Stellung bis ins Endspiel hinein ausgeglichen. In Zeitnot griff er aber fehl, verlor zwei Bauern und gab bald nach der Zeitkontrolle auf.

(Brett 3)   Manfred Wassermann – Alexander Nelsen   0 : 1
Manfred kam mit Vorteil aus der Eröffnung. Sein Angriff schlug jedoch nicht wie gewünscht durch, und so kam sein Gegner, der Verteidigung und Gegenangriff miteinander verband, besser ins Spiel. Bei knapper Bedenkzeit fand Manfred nicht mehr die besten Züge, verlor Material und gab schließlich auf.

(Brett 7)   Norbert Weibes – Heinz Peter Thelen   ½ : ½
In Norberts Partie drehte sich lange Zeit alles um die Belagerung eines isolierten Bauern. Nachdem viele Figuren getauscht wurden, verlor Norbert den Bauern, doch er fand eine Abwicklung in einer Springer- und danach Bauern-Endspiel, das er auch mit einem Bauern weniger leicht remis halten konnte.

(Brett 1)   Klaus Gilgenbach – Marijan Stefkovic   0 : 1
Klaus verlor im späteren Mittelspiel eine Figur gegen einen Bauern – wie es dazu kam, habe ich nicht gesehen. Danach kämpfte er mit reduziertem Material weiter, stand aber letztlich auf verlorenem Posten.

(Brett 8)   Ulrich Nelsen – Jürgen Cohnen   1 : 0
Jürgen machte lange Zeit alles richtig, erkämpfte sich nach und nach einen kleinen Vorteil, der möglicherweise zum Gewinn gereicht hätte. Doch dann griff er im Endspiel einmal fehl, verlor eine Figur und damit auch die Partie.

So endete das Spiel mit einer klaren Niederlage, die wohl erwartbar war, aber etwas zu hoch ausfiel. Leider haben wir wieder unsere Chancen zu wenig genutzt.

Das nächste Spiel der 2. Mannschaft ist am Sonntag, 2. 12., ein Heimspiel gegen den Mönchengladbacher SV I.

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 12. November 2018