Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

2. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

1. Spieltag  (9. 9. 2018)

Rheydter SV II - Concordia Viersen II   5½ : 2½
 

Unser erstes Spiel in der Bezirksliga war ein Auswärtsspiel beim Nachbarverein in Rheydt.

Bei uns fehlten Andreas und Andrea, dafür stand mit Guido leider nur ein (Stamm-) Ersatzspieler zur Verfügung. So konnten wir nur an sieben Brettern spielen und mussten einen Punkt kampflos abgeben. Auch die Rheydter spielten nicht in Stammbesetzung, konnten aber auf eine breitere und besser besetzte „Ersatzbank” zurückgreifen.

Trotzdem konnten wir etwas Spannung auf die Bretter ziehen und uns ein achtbares Ergebnis erspielen.

(Brett 1)   Klaus Gilgenbach – Karl-Heinz Schneider   1 : 0
Klaus gab im Mittelspiel eine Figur ab, bekam dafür einen schönen Angriff am Königsflügel, den sein Gegner fast schon erwartungsgemäß unterschätzte. So konnte Klaus einen Freibauern nach vorn bringen, gewann damit einen Turm, und wickelte ab in ein gewonnenes Endspiel mit einer Qualität mehr und einem weiteren unaufhaltsamen Freibauern.

(Brett 8)   Yuriy Malakhanov – Guido Kaminski   1 : 0
Guido gab nach der Eröffnung einen Bauern ab und ließ den gegnerischen Turm auf der 7. Reihe eindringen. Danach verteidigte er sich lange mit dem Rücken zur Wand, geriet aber letztlich mit zwei Bauern weniger in ein verlorenes Endspiel.

(Brett 7)   Norbert Weibes – Stephan Hartmann   ½ : ½
Norberts Partie verlief in ruhigen Bahnen und stand immer ausgeglichen. Nach 24 Zügen nahm Norbert ein Remisangebot an.

(Brett 5)   Georg Karschkes – Eberhardt Bießner   1 : 0
Georg setzte mit kraftvollem Spiel im Zentrum und am Damenflügel seinen Gegner unter Druck. Schließlich fand Georg die Lücke in der Verteidigung seines Gegners, gewann einen Bauern, rückte mit seinen Figuren weiter vor und erzwang so den Partiegewinn.

(Brett 3)   Manfred Wassermann – Meer Kupermann   0 : 1
Manfred brachte gegen den nominell stärksten Spieler der Rheydter Mannschaft mit einem doppelten Bauernopfer Feuer aufs Brett. Einen Bauern gewann er bald zurück; als Manfred den zweiten Bauern mit Angriff zurücknehmen wollte, übersah er aber eine Gegendrohung. Danach geriet er in eine schwierige Verteidigung und konnte schließlich den Material- und Partieverlust nicht vermeiden.

(Brett 4)   Sönke Leßmann – Chuong Lee   1 : 0
Chuong gab in der Eröffnung einen Bauern ab. Danach verschärfte er das Spiel mit einem riskanten Angriff. Sein Gegner ließ sich aber nicht in die Irre führen, und Chuong gab schließlich mit einer Figur weniger die Partie auf.

(Brett 6)   Ralf Heinrichs – Reinhold Schneider   1 : 0
Reinhold gab im Mittelspiel einen Bauern ab, für den er keine ausreichende Kompensation erhielt. Später musste Reinhold eine Figur für zwei Bauern opfern, um einen gegnerischen Freibauern aufzuhalten, und stand danach im Endspiel auf verlorenem Posten.

So endete das Spiel nach dem Aufstieg für uns mit einer fast schon erwartbaren Niederlage. Immerhin haben wir haben wir aber auch schon die ersten Gewinnpartien nach Hause gebracht, und damit die Hoffnung, dass wir in anderen Spielen in dieser Liga durchaus nicht chancenlos sind.

Das nächste Spiel der 2. Mannschaft ist am Sonntag, 30. 9., ein Heimspiel gegen den Emmericher SC I.

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 10. September 2018