Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

2. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

2. Spieltag  (5. 11. 2017)

Turm Krefeld V - Concordia Viersen II   1½ : 6½
 

Alles wird gut !

Unser Auswärtsspiel beim Aufsteiger Turm Krefeld V begann nicht so, wie wir es uns vorgestellt hatten. Eine Stunde vor Spielbeginn bekam Ersatz-Mannschaftsführer Christoph eine Absage aus gesundheitlichen Gründen – zu spät, um noch kurzfristigen Ersatz zu organisieren.

So gingen wir zu siebt ins Spiel. Anfangs sogar nur zu fünft, weil zwei unserer „glorreichen Sieben” bei Spielbeginn noch auf dem Weg zur Johansenaue waren.

Die Partien liefen anfangs nicht alle gut für uns. Doch im Laufe der Zeit änderte sich das, und am Ende konnten wir einen unerwartet hohen Sieg feiern!

(Brett 7)   Paul Küllertz – Bernd Hauser   1 : 0
Den kampflos abgegebenen Punkt bekamen wir früh wieder zurück geschenkt. Pauls Gegner griff im 5. Zug die falsche Figur, so gewann Paul die Dame für nichts.

(Brett 1)   Manfred Wassermann – Julian-Frank Reuter   1 : 0
Manfred streute in der Eröffnung einen falschen Zug ein und bekam für die beiden geopferten Bauern nicht das angestrebte Angriffsspiel. Sein jugendlicher Gegner wusste jedoch aus dem Vorteil nichts zu machen, sondern gab Manfred bald eine zweite Chance – Manfred ließ sich nicht lange bitten und setzte ihn matt.

(Brett 6)   Josef Der – Jürgen Cohnen   0 : 1
Jürgen spielte gegen unseren früheren Mannschaftskameraden Josef eine unspektakuläre Partie mit einem schönen Schluss. Im Mittelspiel baute Jürgen allmählich Druck auf, gewann einen Bauern, Josef verteidigte sich falsch, Jürgen fand ein dreizügiges Matt und Josef gab einen Zug vor dem Matt auf.

(Brett 5)   Chuong Lee – Thomas Luven   1 : 0
Chuong setzte früh zum Angriff auf dem Königsflügel an, hatte da auch eine Gewinnmöglichkeit, spielte den Angriff aber nicht konsequent zu Ende. So konnte sein Gegner die Stellung wieder ausgleichen. Bei der Abwicklung ins Endspiel gewann Chuong einen Mehrbauern, den er aber wenig später wieder verlor. Das Endspiel mit Springer gegen Läufer war trotzdem besser für Chuong, er gewann wieder einen Bauern, und dann lief sein Gegner in eine Springergabel, verlor den Läufer und gab auf.

(Brett 4)   Axel Hinke – Reinhold Schneider   ½ : ½
Reinhold spielte am Königsflügel auf Angriff und gewann dort nach längeren Manövern einen Bauern, der in dieser Stellung aber keinen verwertbaren Vorteil bedeutete. Im Turmendspiel setzte Reinhold mit mehr Risiko fort, gab den Mehrbauern wieder ab – und dann einigten beide sich auf Remis.

(Brett 2)   Adrian Bachanek – Andreas Wilschrey   0 : 1
Andreas ließ sich früh im Spiel mitten auf dem Brett (genau auf d5) die Dame fangen und bekam nur einen Turm dafür. Während Andreas sich nun in einer weitgehend geschlossenen Stellung verbarrikadierte, fand sein Gegner kein Mittel. Zwischenzeitlich gewann Andreas eine Leichtfigur zurück, stand danach aber immer noch auf Verlust. Dann wendete Andreas das Blatt: Es gelang ihm, sich am Königsflügel zu befreien und mit Turm, Springer und Freibauern einen Köngisangriff zu inszenieren. Sein Gegner gab noch mehr Material zurück, verteidigte sich aber weiter inkonsequent, Andreas ging weiter konsequent auf den König, und ein Zug vor dem Matt gab sein Gegner auf.

(Brett 3)   Klaus Gilgenbach – Thomas Cieslik   1 : 0
Klaus baute im Mittelspiel einen erfolgversprechenden Angriff auf, gewann einen Bauern, wollte dann schon zum Königsangriff übergehen, stellte aber zwanglos eine Figur ein. Mit zwei Mehrbauern behielt er dennoch Gegenspiel, und als Klaus zwei verbundene Freibauern bildete und damit nach vorne marschierte, musste sein Gegner die Figur zurückgeben. So mündete die Partie in ein Turmendspiel, in dem der Gegner zwar einen vorgerückten Freibauern, Klaus aber zwei Bauern mehr hatte und mit diesen Bauern am Ende eines langen Tages schließlich die Partie doch noch gewann.

Mit diesem letztlich deutlichen Sieg haben wir die Tabellenführung zunächst einmal für uns allein. Die Konkurrenten aus Kempen und Uerdingen spielen erst am kommenden Sonntag und können dann versuchen, unseren Vorsprung aufzuholen.

Das nächste Spiel der 2. Mannschaft ist am Sonntag, 3. Dezember, ein Heimspiel gegen Sfr. Süchteln II.

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 8. November 2017