Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

2. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

7. Spieltag  (30. 4. 2017)

Concordia Viersen II - Turm Krefeld IV   2 : 6
 

Am letzten Spieltag der Bezirksklasse hatten wir ein Heimspiel gegen den Tabellenführer Turm Krefeld IV. Während wir unser Saisonziel bereits erreicht hatten, ein gesicherter Platz im Mittelfeld, ging es für die Gäste noch um mehr: Die Krefelder, nominell die stärkste Mannschaft der Liga, brauchten unbedingt einen Sieg, um Meisterschaft und Aufstieg zu erreichen.

In unserer Mannschaft setzte Sandro wieder aus, und kurzfristig sagte sich auch Chuong ab. Da wir mit Andrea nur eine passable Ersatzspielerin aufbieten konnten, gingen wir in Unterzahl ins Spiel und gaben einen Punkt kampflos ab. Die Krefelder mussten ihrerseits zwei Stammspieler ersetzen, dafür traten an den letzten Brettern zwei ambitionierte Nachwuchsspieler an.

In den ersten Stunden entwickelte sich ein spannender Kampf, in dem wir zunächst gut mithielten. Am Ende wurde es dann doch ein einseitiges Spiel. An den vorderen Brettern, wo Turm Krefeld Spieler aufbot, die in den vorigen Jahren zwei bis drei Klassen höher spielten, hatten wir nicht viel entgegenzusetzen.

(Brett 6)   Norbert Weibes – Ernst Schäffner   ½ : ½
Norbert entschied sich im Mittelspiel gegen eine scharfe Abwicklung und für einen Abtausch der meisten Figuren. Bald darauf folgte der Remisschluss, das logische Ergebnis in dieser Stellung.

(Brett 2)   Klaus Gilgenbach – Christian Wüsten   0 : 1
Klaus fand nach der Öffnung des Zentrums nicht die richtigen Felder für seine Figuren; zudem öffnete er unvorsichtig auch die Stellung vor seinem König. Sein Gegner nutzte die Chance für einen schnellen und entscheidenden Angriff.

(Brett 8)   Andrea Hähnel – Julius Hüpkes   1 : 0
Andrea gewann früh im Mittelspiel eine Qualität. Danach ließ sie ihrem Gegner keine Chance mehr und brachte die Partie sauber zum Sieg.

(Brett 7)   Louis von der Weyden – Philipp Sgobba   1 : 0
Philipp war heute taktisch nicht auf der Höhe. Einmal verlor er eine Figur, einmal einen Turm. Zwar bekam er auch Material zurück und schien zwischenzeitlich brauchbares Gegenspiel zu bekommen, doch im Endspiel fehlte ihm letztlich das Material.

(Brett 1)   André Wokrina – Andreas Wilschrey   1 : 0
Andreas ging am Königsflügel vor und überließ seinem Gegner dafür Raum am Damenflügel. Doch während Andreas´ Angriff nicht durchschlug, verlor er am Damenflügel zwei entscheidende Bauern und war danach im Endspiel chancenlos.

(Brett 5)   Norbert Meurer – Jürgen Cohnen   ½ : ½
Jürgen reagierte einen Zug zu spät auf einen Angriff seines Gegners und musste sich deshalb lange in einer gedrückten Stellung verteidigen. Schließlich gelang es ihm aber, sich wieder zu befreien. Da der Mannschaftskampf inzwischen entscheiden war, verzichetete Jürgen auf den Versuch, den Gegner in dessen Zeitnot in Schwierigkeiten zu bringen, sondern bot Remis an.

(Brett 4)   Reinhold Schneider – Alxander Wende   0 : 1
Reinhold brachte im Mittelspiel eine sehr komplizierte Stellung aufs Brett, in der er schließlich einen Figurenverlust nicht mehr vermeiden konnte. Danach suchte er trotzdem aktives Gegenspiel, bekam aber letztlich nicht genug, um die Stellung auszugleichen. Am Ende entschied auch hier das stärkere Material des Gegners die Partie.

Damit endete die Saison für uns mit einer erwartbaren Niederlage. In einer Liga, die so stark besetzt war wie schon lange nicht mehr, haben wir uns achtbar gehalten und am Ende mit drei Siegen und vier Niederlagen einen sicheren Platz im Mittelfeld erreicht. Mehr war diesmal leider nicht drin.

Wir freuen uns auf die Saison 2017/18 !

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 30. April 2017