Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

1. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

7. Spieltag  (8. 3. 2020)

Concordia Viersen I - Turm Kamp-Lintfort II   4½ : 3½
 

Am 7. Spieltag der Verbandsklasse trafen wir wieder auf einen abstiegsgefährdeten Aufsteiger, die 2. Mannschaft von Turm Kamp-Lintfort.

Sowohl die Gäste als auch wir traten in vollständiger Stammbesetzung an.

(Brett 3)   Stephan Brähler – Jürgen Ebert   ½ : ½
Jürgen spielte das Kurzremis des Tages. Sein Gegner tauschte konsequent so viel wie möglich ab und unternahm nichts, um selbst in Vorteil zu kommen. Dagegen fand Jürgen dann auch kein Mittel und gab sich, nicht wirklich zufrieden, mit einem schnellen Remisschluss ab.

(Brett 8)   Wilfried Rahn – Simon Pilz   ½ : ½
Wilfried und sein Gegner wurden im Mittelspiel beide am Königsflügel aktiv, fanden aber beide kein Durchkommen. So endete auch diese Partie mit einem Remis.

(Brett 5)   Hans-Peter Dickmann – Egon Klaus   ½ : ½
Egon ging im Mittelspiel am Damenflügel vor, musste aber stets darauf achten, dass sein Gegner nicht zuviel Spiel am Königsflügel bekommt. Schließlich beorderten beide Spieler ihre Damen wechselweise an den Königsflügel und ins Zentrum, und nach einer Zugwiederholung endete die Partie mit Remis.

(Brett 7)   Florian Heuser – Heinz Strater   0 : 1
Heinz brachte uns in Führung. Er opferte einen Bauern, um das Spiel zu verschärfen, gewann den Bauern zurück, gewann dann noch einen Bauern. Sein Gegner fand nicht die richtige Verteidigung, und Heinz´ Angriff schlug mit einem Mal recht schnell durch.

(Brett 6)   Michael Gerndorf – Hermann Baaken   1 : 0
Michael brauchte etwas länger, um sich einen Vorteil zu erspielen. Im fortgeschrittenen Mittelspiel eroberte er einen Mehrbauern, etwas später einen zweiten, und vergrößerte dann seinen Vorteil schrittweise bis zum Partiegewinn.

(Brett 4)   Christoph Hollender – Thomas Munck   ½ : ½
Ich lehnte im Mittelspiel ein Remisangebot ab, obwohl die Stellung zu dieser Zeit nicht mehr als Remis hergab. Mein Gegner blieb vorsichtig, ging kein Risiko ein, und schließlich mündete die Partie in ein Doppelturmendspiel mit langen geschlossenen Bauernketten, das logischerweise zum Remis führte.

Nun brauchten wir aus den zwei Partien noch einen halben Punkt zum Mannschaftssieg. Allerdings hatten wir zwei schlechtere Stellungen zu verwalten.

(Brett 2)   Michael Glinzk – Stephan Heuser   0 : 1
In einer Partie mit entgegengesetzten Rochaden kam Michaels Königsstellung schneller unter Beschuss, als er vorhergesehen hatte. Nachdem er zwei, drei Mal nicht die beste Verteidigung fand, wurde seine Lage schwierig, und nachdem sich auch noch das Zentrum öffnete, war die Stellung nicht mehr zu retten.

(Brett 1)   Wolfgang Marganiec – Armin Thelen   ½ : ½
Armin ging im Mittelspiel ins Risiko. Er gab einen Bauern ab und ließ seinem Gegner Raum am Damenflügel, um selbst auf der Grundreihe einzudringen. Sein Angriff kam aber nicht durch, und danach begann für Armin eine lange Verteidigung. Nach und nach konnte er Figuren und Bauern abtauschen und damit die Stellung entschärfen. Letztlich blieb ein Endspiel mit Springer und zwei Bauern gegen Läufer und drei Bauern, in dem sein Gegner kein Durchkommen mehr fand.

Damit endete auch dieses Mannschaftsspiel nach langem Kampf mit einem knappen Sieg, und wir haben unsere Tabellenführung verteidigt.

Das nächstes Spiel der 1. Mannschaft ist erst nach der Osterpause, am Sonntag 19. 4., ein Auswärtsspiel beim Tabellenletzten OSC Rheinhausen II.

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 9. März 2020