Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

1. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

8. Spieltag  (18. 3. 2018)

Concordia Viersen I - Sfr. Vonkeln I   4 : 4
 

Punkt gewonnen, Punkt verschenkt

Im letzten Heimspiel der Saison trafen wir auf die Mannschaft der Schachfreunde Vonkeln.

Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar: Wir wollten nach unserem Sieg in Duisburg unbedingt nachlegen, um uns vom Tabellenende abzusetzen. Die Vonkelner hatten einen sicheren Platz im Mittelfeld, ohne Ambitionen nach oben oder Sorgen nach unten.

Wir spielten diesmal wieder in Stammbesetzung. Die Gäste kamen, wie so oft, mit einem (guten) Ersatzspieler am 8. Brett. An diesem Brett gab es auch das erste Ergebnis zu melden.

(Brett 8)   Frank Heinrichs – Felix Wassermann   1 : 0
Frank hatte sich für heute einen schnellen Sieg vorgenommen, und der gelang ihm ganz nach Wunsch. Während sein Gegner auf dem Damenflügel beschäftigt war, drang Frank über die halb-offene f-Linie ein und attackierte den in der Mitte verbliebenen König, der überraschend schnell matt wurde!

(Brett 7)   Lisa Wassermann – Egon Klaus   0 : 1
Einige Zeit später erhöhte Egon auf 2 : 0. Seine Partie schien lange Zeit ausgeglichen, aber Egon fand einen Weg zu einem vorteilhaften Endspiel mit Läufer gegen Springer, das er sauber zum Sieg führte.

(Brett 4)   Michael Gerndorf – Oliver Wroblowski   0 : 1
Unmittelbar danach gab Michael auf. Michael spielte eine sehr taktisch geprägte Partie mit hohem Risiko. Letztlich war der Angriff seines Gegners schneller; ein gegnerischer Freibauer auf der 2. Reihe und Michaels ungünstige Königsstellung entschieden die Partie.

Die nächsten Entscheidungen fielen erst nach der Zeitkontrolle.

(Brett 6)   Jürgen Ebert – Wolfgang Kuhn   1 : 0
Jürgen überspielte seinen Gegner mit einem wirkungsvollen Königsangriff. Nach der Zeitnotphase hatte Jürgen einen Vorteil von einem Turm gegen zwei Bauern – das genügte, um seinen Gegner zur Aufgabe zu bewegen.

(Brett 1)   Patrick Florath – Armin Thelen   ½ : ½
Armin gab eine Qualität, bekam dafür Angriff auf den offen stehenden gegnerischen König. Am Ende entschied Armin sich dafür, durch Zugwiederholung Remis zu erzwingen. Ob eine andere Fortsetzung mehr erbracht hätte, war für Armin nicht zu sehen.

Damit hatten wir 3½ Punkte auf dem Konto, und in drei Partien die Aussicht diese Zahl noch zu erhöhen. Doch das misslang ...

(Brett 3)   Ulrich Perschke – Christoph Hollender   1 : 0
Ich stand lange Zeit eher passiv, bei ausgeglichenem Material konnte die die Stellung aber immer verteidigen. Mein Gegner war mit einem Remis jedoch nicht zufrieden, und als ich nicht mehr konsequent genug weiterspielte, nutzte er seine Chance, denn die Kombination, die ich mir zur Verteidigung ausgedacht hatte, hatte leider ein unschönes Loch.

(Brett 2)   Michael Glinzk – Markus Boos   0 : 1
Michael gab zwischenzeitlich einen Bauern ab, gewann ihn später aber wieder. Nach der Zeitkontrolle schien die Partie einem Remis entgegenzugehen, doch Michael fand mehrmals nicht den richtigen Zug und geriet so in entscheidenden Nachteil.

(Brett 5)   Gregorio Loriguillo – Heinz Strater   ½ : ½
Heinz spielte heute die längste Partie des Tages, die fast sechs Stunden dauerte. Im Mittelspiel benötigte Heinz lange, um nachzuweisen, dass sein Gambit berechtigt war. Im Endspiel hatte er dann einen Bauern mehr, jagte den gegnerischen König über das Brett, verpasste aber bei schon knapper Bedenkzeit die Gelegenheit zum Mattsetzen. So endete die Partie schließlich nach dem Damentausch remis.

Nach dem Spiel sprachen die Gäste von einem glücklich gewonnenen Punkt; für uns war das 4 : 4 Unentschieden wie „ein verschossener Elfmeter”. Ein Ziel haben wir immerhin erreicht: Weil der Konkurrent Ratingen gleichzeitig sein Spiel hoch verlor, haben wir den Abstiegsplatz verlassen und gehen nun mit dem minimalen Vorsprung von einem halben Brettpunkt in die letzte Runde.

Das nächste Spiel der 1. Mannschaft, zugleich unser letztes Saisonspiel, ist am Sonntag, den 15. April ein Auswärtsspielspiel beim SC Kevelaer I.

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 23. März 2018