Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

1. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

3. Spieltag  (12. 11. 2017)

Concordia Viersen I - Sfr. Gerresheim II   3 : 5
 

Am dritten Spieltag der Verbandsliga hatten wir die zweite Mannschaft der Schachfreunde Gerresheim zu Gast. Es war gewissermaßen das ”Rückspiel” nach der Begegnung Ende der vorigen Saison, als wir auswärts in Gerresheim in Unterzahl ein Unentschieden erkämpften.

Wir traten erstmals in dieser Saison in Stammbesetzung an. Die Gerresheimer vertrauten wie üblich auf ihren Stammersatz.

Das Spiel nahm einen Verlauf, den wir inzwischen allzu gut kennen: Wir gerieten in einen Rückstand, den wir wir später teilweise, aber nicht ganz aufholen konnten.

(Brett 7)   Ralf Imhoff – Egon Klaus   1 : 0
Egon gab früh in der Partie zwei Leichtfiguren und einen Bauern für einen Turm ab. Seine Stellung gab keine ausreichende Kompensation her, und später entschied der Materialvorteil seines Gegners die Partie.

(Brett 3)   Dirk Angermünde – Christoph Hollender   1 : 0
Nach der Eröffnung kamen meine Figuren am Damenflügel nie ins Spiel. Am Ende fehlten sie zur Verteidigung meiner Königsstellung.

(Brett 8)   Frank Heinrichs – Markus Köhler   0 : 1
Frank geriet im Mittelspiel zunehmend unter Druck und fand irgendwann nicht mehr die richtige Verteidigung. Nachdem zwei Bauern verloren waren, gab er die Partie auf.

(Brett 4)   Michael Gerndorf – Victor Maisels   ½ : ½
Michael opferte eine Qualität, um einen Freibauern zu bekommen. Später musste er den Bauern abgeben, dafür gewann er am anderen Flügel einen neuen Freibauern. Damit erreichte er ein ausgeglichenes Endspiel, das beide bis zum blanken König ausspielten.

Die übrigen Partien wurden in der Zeitnotphase beziehungsweise durch Züge in der Zeitnot entschieden.

(Brett 5)   Wieslaw Sapkowski – Heinz Strater   1 : 0
Heinz spielte eine Kampfpartie mit Chancen. Bei beiderseitig knapper Bedenkzeit verpasste Heinz zunächst eine Gewinnchance. Schlimmer noch, wenige Züge später übersah er einen Gegenangriff mit fatalen Folgen.

(Brett 6)   Jürgen Ebert – Ahmet Yilmaz   1 : 0
Jürgen nutzte einen Zeitnotfehler seines Gegners, um eine Figur gegen einen Bauern zu gewinnen. Damit erreichte er ein klar vorteilhaftes Endspiel, das er dann geduldig zum Sieg verwertete.

(Brett 1)   Michael Goldblat – Armin Thelen   ½ : ½
Armin musste in der Zeitnotphase seine Dame abgeben und bekam mit Springer, Läufer und Bauer kein gleichwertiges Material dafür. Allerdings stand der gegnerische König ungeschützt auf Armins Angriffsseite. So fand sein Gegner keine Möglichkeit, den Materialvorteil einzubringen, und gab sich mit der Punkteteilung zufrieden.

(Brett 2)   Michael Glinzk – Dennis Liedmann   1 : 0
Michael konnte sich in eigener Zeitnot aus einer gedrückten Stellung befreien und gewann dabei eine Figur; nach der Zeitkontrolle vergrößerte er den Materialvorteil bis auf einen ganzen Turm. Sein Gegner konnte die Niederlage nur noch verzögern, aber nicht verhindern.

So stand am Ende mit 3 : 5 wieder eine Niederlage zu Buche. Trotzdem geben die Partien Anlass zur Hoffnung, dass unsere Ergebnisse im weiteren Verlauf der Saison besser werden.

Das nächste Spiel der 1. Mannschaft ist am Sonntag, den 10. Dezember ein Heimspiel gegen den Ratinger SK III.

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 17. November 2017