Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

1. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

2. Spieltag  (22. 10. 2017)

SV Wesel I - Concordia Viersen I   6 : 2
 

Das Auswärtsspiel beim Regionalliga-Absteiger Wesel stand von Beginn an unter keinem guten Stern. Am Freitag sagten Frank und Wilfried aus gesundheitlichen Gründen ab. Die Suche nach Ersatz für beide verlief schleppend, schließlich ließen Georg und Rafael sich überreden.

Für Rafael war es das erste Spiel in der 1. Mannschaft. Georg konnte sich immerhin an einen – erfolgreichen! – Einsatz als Reservist in der Ersten erinnern, das war allerdings in einer anderen Liga und auch schon mehr als 25 Jahre her.

Als dann am Samstag auch noch Borussia gegen Leverkusen unterging, hatte ich schon wieder ein ungutes Gefühl ...

Die Fahrt nach Wesel war problemlos, und die Gastgeber (ohne ihre niederländischen Gastspieler, dafür mit etwas erfahreneren Reservisten an den hinteren Brettern) bereiteten uns einen freundlichen Empfang in den ungeheizten historischen Räumen der alten Zitadelle.

Das Spiel begann mit einem ordentlichen Ergebnis.

(Brett 6)   Reinhard Murina – Egon Klaus   ½ : ½
Egon und sein Gegner wickelten rasch ab in ein ausgeglichenes Endspiel, das folgerichtig remis gegeben wurde.

(Brett 3)   Michael Gerndorf – Thomas Dickmann   0 : 1
Michael erspielte sich zunächst einen Vorteil, den er dann aber wieder vergab. Einen Gegenangriff auf seine Königsstellung verteidigte er schlecht, verlor eine Figur und gab auf.

(Brett 8)   Ingo Schilberg – Rafael Karschkes   1 : 0
Rafael hielt gegen den Königsangriff seines Gegners stand, verlor bei der Verteidigung allerdings zwei Bauern, die später im Endspiel die Partie entschieden.

(Brett 5)   Jürgen Ebert – Mirko Kupinski   ½ : ½
Jürgen gewann zeitweise zwei Mehrbauern, setzte dann aber nicht konsequent genug fort, gab einen Bauern wieder ab, und der Rest reichte im Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern nicht mehr zum Sieg.

Die nächsten Partien entschieden sich in der Zeitnotphase.

(Brett 2)   Dieter Bohnes – Christoph Hollender   1 : 0
Ich spielte ab dem Mittelspiel mit einem schlechten Läufer gegen einen guten Springer. Nachdem das Zentrum geschlossen war, fand ich gegen den Königsangriff meines Gegners keine ausreichende Verteidigung mehr.

(Brett 1)   Michael Glinzk – Martin Valkyser   0 : 1
Michael geriet im Mittelspiel zunehmend in die Defensive. In beiderseitiger Zeitnot gelang ihm zunächst ein Befreiungsschlag, doch sein Gegner antwortete postwendend mit einem weiteren taktischen Schlag, danach verlor Michael entscheidendes Material und die Partie.

(Brett 4)   Oskar Braun – Heinz Strater   0 : 1
Heinz hatte in einer defensiven Stellung große Mühe. In der Zeitnotphase bekam er jedoch Gegenspiel und konnte die Partie damit ausgleichen. Den ersten Zug nach der überstandenen Zeitkontrolle machte sein Gegner ohne lange nachzudenken und beging dabei den entscheidenden Fehler, so dass Heinz unverhofft noch gewann.

(Brett 7)   Georg Karschkes – Christoph Krebel   0 : 1
In der längsten Partie des Tages konnte Georg sich in einem Turmendspiel lange Zeit gut verteidigen und hielt die Stellung ausgeglichen. Kurz vor der Zeitkontrolle ließ er aber die Abwicklung in ein Bauernendspiel zu, das dann nicht mehr zu halten war.

Somit endete das Spiel mit einer klaren Niederlage. Der Sieg der Weseler war verdient, aber einen halben oder ganzen Brettpunkt mehr hätten wir gerne nach Hause genommen.

Das nächste Spiel der 1. Mannschaft ist am Sonntag, den 12. November ein Heimspiel gegen Sfr. Gerresheim II.

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 2. November 2017