Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

1. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

8. Spieltag  (23. 4. 2017)

Sfr. Gerresheim II - Concordia Viersen I   4 : 4
 

(Fast) Alles ist gut
Concordia erkämpft Unentschieden in Unterzahl

Am Sonntag nach Ostern, einem eher ungeliebten Spieltermin, hatten wir ein Auswärtsspiel in Düsseldorf bei der 2. Mannschaft der Schachfreunde Gerresheim.

Bei uns waren Michael (Urlaub) und Frank (krank) nicht dabei. Leider fanden wir mit Wilfried nur einen Spieler, der kurzfristig einspringen konnte. So gingen wir mit dem Handicap eines kampflosen Punktverlusts in das Spiel.

Die Gastgeber aus Gerresheim rotierten wieder einmal ihre Aufstellung durch und starteten mit zwei (guten) Stammersatzleuten an den hinteren Brettern. Heinz´ Gegner fehlte zunächst, fand sich aber später ein, als die übrigen Partien schon längst liefen.

(Brett 6)   Inna Orlova – Egon Klaus   1 : 0
Egon kam früh unter die Räder. Als das Zentrum geöffnet wurde, tauchte ein weißer Turm auf Egons 7. Reihe auf und drohte unabwendbar Matt oder Damenverlust.

(Brett 2)   Tatjana Rosenfeld – Christoph Hollender   ½ : ½
Ich erhielt ein unerwartet frühes Remisangebot. Beim Stand von 0:2 gegen uns zögerte ich, fand dann aber in den Stellungen meiner Mitspieler genügend Potential, und mehr als in meiner eigenen – also willigte ich ein.

(Brett 7)   Wilfried Rahn – Ralf Imhoff   1 : 0
Etwas später erzielte Wilfried den „Anschlusstreffer”. Mit einer Springergabel gewann er eine Qualität. Mit seiner guten Figurenstellung ließ Wilfried kein Gegenspiel mehr zu, und so gab sein Gegner wenige Züge später auf.

(Brett 1)   Armin Thelen – Michael Goldblat   ½ : ½
Armin spielte eine ruhige Partie und bot im Mittelspiel Remis an, was sein Gegner wiederum nach einigem Zögern annahm.

(Brett 3)   Michael Gerndorf – Dirk Angermünde   1 : 0
Michael kam mit einer guten Stellung aus der Eröffnung und konzentrierte dann seinen Angriff auf den Königsflügel, ließ andererseits Gegenspiel am Damenflügel zu. Nach einem komplizierten Schlagabtausch blieb schließlich ein Endspiel mit Dame und Springer übrig, in dem Michael zwar einen Mehrbauer hatte, aber nicht genug zum Gewinn. Dann übersah sein Gegner eine Springergabel, Michael gewann den Springer und wenige Züge später die Partie.

Damit hatten wir den Ausgleich erzielt, und in den letzten Partien zeichnete sich bereits das Mannschaftsremis ab.

(Brett 5)   Jürgen Ebert – Ahmet Yilmaz   1 : 0
Jürgen machte den Punkt, den wir noch brauchten. Er opferte in der Eröffnung einen Bauern; dafür opferte sein Gegner im Mittelspiel mehr als eine Stunde Bedenkzeit, um dann mit einen nicht wirklich überzeugenden Zug vorzupreschen. Nun hatte Jürgen die bessere Stellung, einen soliden Angriff, und seinem Gegner fehlte die Zeit um eine brauchbare Verteidigung zu finden.

(Brett 4)   Victor Maisels – Heinz Strater   1 : 0
Heinz spielte eine scharfe Partie mit Angriff über den Damenflügel, während sein Königsflügel unterentwickelt blieb. Nachdem der Gegner mit der Rochade im 23. (!) Zug seinen König in Sicherheit brachte, sah Heinz keine Chance mehr, seine Schwierigkeiten in der Stellung zu lösen, spielte die Partie aber bis zum Ende durch.

Mit dem heutigen Punktgewinn haben wir den Klassenerhalt nun auch rechnerisch sicher, wunschgemäß eine Runde vor Ende der Saison. Wilfried hat nun auch seinen ersten vollen Punktgewinn; nur ich warte noch auf eine Gewinnpartie.

Am letzten Spieltag gibt es noch eine Gelegenheit. Mit einem Sieg können wir dann sogar das Ergebnis unserer letzten guten Verbandsliga-Saison vor 15 Jahren übertreffen.

Das nächste Spiel der 1. Mannschaft ist am Sonntag, den 14. Mai, ein Heimspiel gegen OSC Rheinhausen I.

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 23. April 2017