Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

1. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

7. Spieltag  (19. 3. 2017)

Concordia Viersen I - Oberbilker SV I   5½ : 2½
 

Nach zwei Auswärtsspielen in Folge hatten wir am Sonntag wieder Heimrecht gegen den Oberbilker SV aus Düsseldorf, die Mannschaft unseres ehemaligen Spitzenspielers und Abteilungsleiters Sven Mühlenhaus.

Wir traten diesmal wieder in Stammbesetzung an. Bei den Gästen fehlten wie zumeist einige Stammspieler; zwei Stammersatz- und ein Ersatzspieler vervollständigten die Oberbilker Aufstellung.

Ein echtes Kurzremis gab es diesmal nicht, doch immerhin war das erste Ergebnis des Mannschaftskampfs ein Remis.

(Brett 2)   Michael Glinzk – Andreas Hecker   ½ : ½
Michael war heute der einzige, der seine Partie nicht bis zum Ende ausspielte. Nach dem Abtausch einiger Figuren im Mittelspiel sah er keine großen Angriffschancen mehr, sein Gegner sah das ähnlich, so erfolgte nach ungefähr drei Stunden Spieldauer der Remisschluss.

(Brett 6)   Jürgen Ebert – Stefan Egbers   1 : 0
Jürgen bekam im frühen Mittelspiel einen Mehrbauern. Dieser sah in Form eines Doppelbauern im Zentrum zunächst nicht wertvoll aus, doch er erwies sich als echtes Pfund. Jürgen brachte damit seinen Angriff weiter nach vorne, gewann einen zweiten Bauern, dann noch mehr, dann die Partie.

(Brett 1)   Sven Mühlenhaus – Armin Thelen   1 : 0
Das Duell unserer alten Nr. 1 gegen unsere aktuelle Nr. 1 ging an Sven. Armin tauschte nach dem Abtausch aller Leichtfiguren seine Dame gegen zwei Türme. In Zeitnot kam er dann in eine schwierige Stellung, verlor schließlich einen Turm und gab dann auf.
Für Armin war es die erste Niederlage in einer Turnierpartie seit Beginn der Saison. Sven verlängerte seine Erfolgsserie auf phantastische 7 Siege aus 7 Spielen am Spitzenbrett in der Verbandsliga.

(Brett 5)   Philipp Hoffmann – Heinz Strater   0 : 1
Heinz konnte sich im Laufe der Partie allmählich aus einer etwas gedrückten Stellung befreien. Entschieden wurde die Partie dann recht plötzlich durch einen taktischen Fehler: Sein Gegner übersah eine Mattdrohung, verlor dadurch einen Turm und gab auf.

(Brett 3)   Frank Ackermann – Christoph Hollender   1 : 0
Ich geriet früh in Zeitnot, verteidigte mich zunächst noch passabel, verlor dann aber durch zwei Fehler eine Figur und die Partie.

Beim ausgeglichenen Stand von 2½ : 2½ gingen drei Partien über die Zeitkontrolle hinaus. In allen drei Partien standen wir zu diesem Zeitpunkt klar besser, so dass am Ausgang des Mannschaftskampfs kein Zweifel mehr war.

(Brett 7)   Christian Killmann – Egon Klaus   0 : 1
Egon gewann eine Figur gegen einen Bauern. Den Bauern holte er sich später zurück. Sein Gegner spielte das Endspiel noch lange weiter, bis er schließlich Egon zum Sieg gratulierte.

(Brett 8)   Frank Heinrichs – Andreas Balz   1 : 0
Frank gewann mit einem Zwischenschach eine Qualität und einen Mehrbauern. Mit diesem Vorteil wickelte er ab Richtung Endspiel. Nach der Zeitkontrolle hatte er eine klar gewonnene Stellung, wenige Züge später gab sein Gegner angesichts eines weiteren Materialverlusts auf.

Duplizität der Ereignisse: Wie schon vor zwei Monaten im Spiel gegen den Düsseldorfer SV, hatten wir jetzt wieder mit Franks Sieg 4½ Brettpunkte beisammen – der Mannschaftskampf war gewonnen!

(Brett 4)   Michael Gerndorf – Christoph Königs   1 : 0
Michael übte im Mittelspiel mit einem Zentrumsangriff starken Druck aus. Schließlich wickelte er ab in ein gewonnenes Endspiel mit einer Qualität mehr, das er nach längerem Manövrieren endlich zum Sieg führte.

Mit diesem deutlichen Sieg haben wir den Abstand zu den Abstiegsplätzen wieder vergrößert. Ganz sicher ist der Klassenerhalt aber noch nicht.

Das nächste Spiel der 1. Mannschaft ist am Sonntag, den 23. April ein Auswärtsspiel gegen Sfr. Gerresheim II.

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 21. März 2017