Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

1. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

4. Spieltag  (15. 1. 2017)

Concordia Viersen I - Düsseldorfer SV I   5 : 3
 

Im ersten Mannschaftsspiel des neuen Jahres trafen wir auf den Tabellenführer Düsseldorfer SV.

Wir spielten zum zweiten Mal in Folge in Stammbesetzung. Die Düsseldorfer, nominell eine der stärksten Mannschaften der Liga, traten mit zwei Ersatzspielern an den hinteren Brettern an.

Es wurde ein langes Spiel. Nur eine einzige Partie endete vor der Zeitkontrolle:

(Brett 6)   Jürgen Ebert – Felix Buchkremer   ½ : ½
Nach etwas über einer Stunde Spieldauer erhielt Jürgen ein Remisangebot, das er gerne annahm. Seine Stellung versprach zu dieser Zeit keine Aussichten auf mehr.

(Brett 2)   Michael Glinzk – Mikhail Eltsin   1 : 0
Michael verschob seinen Angriff vom Königsflügel ins Zentrum. Sein Gegner wollte mit einem taktischen Schlag dagegen gehen, der ihm aber misslang, und so bekam Michael eine Figur für zwei Bauern. In Zeitnot, mit nur noch Sekunden auf der Uhr, versuchte der Düsseldorfer noch einen hastigen Gegenangriff und gab damit Michael die Gelegenheit zu einem dreizügigen Matt.

(Brett 5)   Friedrich-Karl Hebeker – Heinz Strater   0 : 1
Heinz gab im Mittelspiel eine Figur für zwei verbundene Freibauern im Zentrum, doch sein Plan ging nicht auf, die Bauern kamen nicht durch. Zwischenzeitlich schien Heinz klar auf Verlust zu stehen, doch in eigener Zeitnot kam er wieder zurück ins Spiel, konnte materiell ausgleichen, und unmittelbar nach der Zeitkontrolle wendete er das Blatt vollständig: Von Heinz´ Königsangriff überrascht, hatte sein Gegner nur die Wahl zwischen Matt und Damenverlust, und gab die Partie auf.

(Brett 7)   Armin Bier – Egon Klaus   ½ : ½
Egon schaffte im vierten Mannschaftsspiel das vierte Remis. Die Partie verlief weitgehend ausgeglichen; beide Spieler fanden hinterher, sie hätten an einzelnen Stellen besser spielen können; in diesem Sinne war es wohl eine völlig verdiente Punkteteilung.

(Brett 4)   Michael Gerndorf – Arne Börnbrack   ½ : ½
Michael lehnte nach dem Abtausch aller Leichtfiguren im Mittelspiel ein Remisangebot ab. In der Folge musste er sich gegen einen Angriff am Königsflügel verteidigen und gab dort schließlich die Dame und zwei Bauern gegen zwei Türme. Immerhin hatte er mit den Türmen genügend Drohpotential, und so blieb seinem Gegner nichts Besseres als mit Dauerschach das Remis zu erzwingen.

(Brett 8)   Frank Heinrichs – Erwin Bilgen   1 : 0
Frank hatte mit der unkonventionellen Eröffnungsanlage seines Gegners keine Probleme. Mit einem Angriff im Zentrum gewann er materiellen Vorteil und wickelte dann ab in ein Endspiel mit Qualität gegen Bauer. Nachdem die Zeitkontrolle überstanden war, erwies Franks Turm sich als weitaus stärker als der gegnerische Springer, und Frank brachte den Sieg technisch sauber nach Hause.

Mit Franks Sieg hatten wir nun 4½ Brettpunkte beisammen – der Mannschaftskampf war gewonnen!

(Brett 3)   Tilman Schülke – Christoph Hollender   1 : 0
Wenig später überließ ich den Düsseldorfern den „Ehrenpunkt”. Im Mittelspiel hatte ich mir einen Stellungsvorteil herausgespielt, verpasste dann aber die richtige Fortsetzung und geriet nach und nach in die Defensive. In der Zeitnotphase verlor ich schließlich einen entscheidenden Bauern. Danach versuchte ich noch einige Verteidigungsideen, die die Partie verlängerten, aber nicht mehr retten konnten.

(Brett 1)   Ralph Wilczek – Armin Thelen   ½ : ½
Armin hielt seine Partie mit präzisem Spiel unter Kontrolle und kämpfte lange darum, aus einem kleinen Stellungsvorteil etwas Greifbares zu machen. Im Läuferendspiel konnte er schließlich nach langem Manövrieren einen Bauern gewinnen. Als alle anderen Partien beendet und der Mannschaftskampf entschieden war, machte Armin dann doch Remis   der Tag war lang genug gewesen.

Nach diesem Sieg sollte es keine Zweifel mehr geben, dass wir in der Liga richtig angekommen sind. Wir haben weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt geholt und dürfen allmählich eine gute Platzierung ins Visier nehmen.

Das nächste Spiel der 1. Mannschaft ist am Sonntag, den 5. Februar ein Auswärtsspiel gegen SC Kevelaer I.

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 18. Januar 2017