Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

1. Mannschaft

 Tabelle   Spielplan   Spielbericht 

6. Spieltag  (21. 2. 2016)

Concordia Viersen I - Turm Schiefbahn I   6 : 2
 

In einem vorgezogenen Spiel der Verbandsklasse waren wir Gastgeber gegen den Nachbarverein Turm Schiefbahn.

Bei uns setzte Michael aus, dafür übernahm wieder Wilfried das 8. Brett. Die Schiefbahner kamen in ihrer bislang stärksten Aufstellung dieser Saison; nur ihre nominelle Nr. 1 fehlte wie schon in jedem Spiel seit September.

Bei aller Freundschaft: Die Punkte, die in diesem Spiel zu vergeben waren, wollten wir für uns behalten. Das gelang uns auch fast durchgängig nach Wunsch. Schon der Beginn glückte:

(Brett 6)   Egon Klaus – Julian Walter   1 : 0
Nach ruhiger Eröffnung entfaltete Egon schnell ein scharfes Angriffsspiel und nahm seinen Gegenüber in die Zange. Auf dem Damenflügel drohte er Materialgewinn, auf dem Königsflügel mit einem Mattangriff. Sein Gegner überlegte nicht allzu lange, sondern gab auf.

(Brett 7)   Jochen Boeing – Frank Heinrichs   ½ : ½
Frank kam gut aus der Eröffnung und entwickelte starken Druck am Damenflügel. Nachdem er einen ruhigen Zug einstreute, kam sein Gegner aber zu Gegenspiel, weshalb Frank sich mit einem frühen Remis zufrieden gab.

(Brett 3)   Frank Nys – Michael Gerndorf   0 : 1
Michael setzte seine Erfolgsserie weiter fort. Fast möchte ich sagen, in seinem gewohnten Stil: ein kleiner Materialgewinn, ein schöner Angriff, bis die Stellung seines Gegners kollabierte.

(Brett 5)   Marvin Walter – Jürgen Ebert   0 : 1
Jürgen übernahm im Mittelspiel die Initiative. Er gewann einen Bauern und verstärkte nach und nach seinen Angriff. Als Jürgen den zweiten Mehrbauern gewann, war die Partie vorbei.

(Brett 1)   Michael Gutbier – Armin Thelen   ½ : ½
Armins Partie entschied sich wieder einmal in der Phase beiderseitiger Zeitnot. In einer Reihe schneller Züge wickelten beide Kontrahenten in ein ausgeglichenes Endspiel ab. Der Remisschluss kam noch vor der Zeitkontrolle, im 38. Zug, mit nur noch wenigen Sekunden auf der Uhr.

(Brett 8)   Wilfried Rahn – Winfried Mangels   1 : 0
Wilfried gewann im Mittelspiel Materialvorteil, der aber nicht leicht zu verwerten war. An der zähen Verteidigung seines Gegners arbeitete Wilfried bis lange nach der Zeitkontrolle. Dann ging die Partie recht plötzlich zu Ende, als sein Gegner eine Figur einstellte.

(Brett 2)   Christoph Hollender – Christian Gütschow 0 : 1
Ich lehnte in einer ziemlich ausgeglichenen Stellung Remis ab, weil ich noch eine Chance auf Angriffsspiel und einen kleinen Vorteil im Endspiel sah. Dann verschenkte ich zuerst ein Tempo für den Angriff, und später eine Qualität. Danach war das Endspiel auf Dauer nicht zu halten.

(Brett 4)   Heinz Strater – Benedikt Brinkmann   1 : 0
Heinz setzte den Schlusspunkt mit einem weiteren Sieg. Er erreichte ein vorteilhaftes Endspiel, tat sich dann bei der Verwertung etwas schwer. Doch er kämpfte beharrlich, bis er schließlich seinen Gegner matt setzen konnte.

Mit diesem Ergebnis haben wir unseren Platz im oberen Tabellenbereich bestätigt. Wie weit nach oben es für uns noch geht, hängt zunächst von den Ergebnissen der anderen Mannschaften ab, die am kommenden Sonntag spielen.

Unser nächstes Spiel, zugleich das letzte Saisonspiel, ist am Sonntag, den 5. Juni, ein Auswärtsspiel beim SC Erkrath.

Christoph Hollender

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 21. Februar 2016