Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

„Dreikampf” 2014

 

Paul Küllertz gewinnt den „Dreikampf” 2014 !

Paul Küllertz ist der Gewinner im &bdqui;Dreikampf” 2014. Nach einem 1. Platz im Kegeln und 2. Platz im Skat stand Paul schon mit einigen Punkten Vorsprung an der Spitze der Wertung. Im Blitzschach-Turnier konnten einige Konkurrenten aufholen, aber keiner schaffte es Paul zu übertrumpfen. 41 Punkte von 51 möglichen sind eine gute Leistung und Paul damit verdienter Sieger des Wettkampfs!
Für Paul ist es der dritte „Dreikampf”-Sieg in sechs Jahren und der fünfte insgesamt (nach 1988, 2004, 2009 und 2010).

Nur ein Mitspieler konnte Pauls Gesamtsieg ernsthaft gefährden: Reinhold Schneider spielte im Blitzschach überraschend stark auf und kletterte damit der Gesamtwertung bis auf den 2. Platz. Am Ende des Blitzschach-Turniers fehlte Reinhold nur ein halber Punkt, um in der Gesamtwertung mit Paul gleichzuziehen.

In diesem Jahr war der „Dreikampf” eindeutig eine Domäne der Senioren: Hinter Paul und Reinhold platzierten sich Franz-Josef Grefkes auf dem 4. und Karl-Heinz Höffkes auf dem 6. Platz. Aus der nächsten Generation schafften es nur Christoph Hollender (3.) und Andrea Hähnel (5.) auf die vorderen Plätze.

Zum Abschluss des Wettbewerbs gab es wie immer kleine Sachpreise für die Erstplatzierten und Rubbellose für alle. Den einzigen Losgewinn zog diesmal Rafael (1 Euro).

Herzlichen Dank an Franz-Josef Grefkes und Olaf Gründer für ihre bewährte Hilfe bei der Durchführung des „Dreikampfs”!

 

 Dreikampf 2014  – Gesamtwertung 
    Kegeln Skat Blitz Gesamt
  1. Paul Küllertz 17 16   8 41
  2. Reinhold Schneider 12 15 13 40
  3. Christoph Hollender   8 12 17 37
  4. Franz-Josef Grefkes 13 17   5 35
  5. Andrea Hähnel 10 11 13 34
  6. Karl-Heinz Höffkes 17 13   30
  7. Armin Thelen 14   15 29
  8. Georg Karschkes   2 14 10 26
  9. Tobias Graven   8 10   6 24
10. Michael Gerndorf   6   17 23
11. Egon Klaus     9 14 23
12. Philipp Sgobba   2   6   7 15
13. Georg Ruhm 15     15
14. Chuong Lee   4   10 14
15. Josef Küllertz   9   5   14
16. Michael Glinzk 12     12
17. Wilfried Rahn     11 11
18. Rosi Heyer   6   4   10
19. Dietmar Lerchner     8     8
20. Rafael Karschkes   3     4   7
21. Günter Bongartz     7     7
22. Michael Gomes       4   4
23. Dieter Anstötz     3     3

 

 

Dritter Wettkampf: Michael Gerndorf und Christoph Hollender gewinnen beim Blitzschach!

Wie immer bildete das Blitzschach-Turnier den dritten und letzten Wettbewerb im „Dreikampf”. In der ersten Hälfte des Turniers deutete alles auf einen Sieg von Michael Gerndorf, der alle Partien gewann, während die Konkurrenten Punkte abgaben. Zur Mitte des Turniers traf Michael auf Christoph Hollender und gab erstmals ein Remis ab. Christoph, bis dahin mit einem Punkt Rückstand hinter Michael, erzielte in der zweiten Turnierhälfte ein perfektes Ergebnis, während Michael kurz vor Schluss eine Partie verlor. So teilten beide mit 12½ Punkten aus 14 Partien den 1. Platz. Dahinter folgten, mit kurzem Abstand, Armin Thelen, Egon Klaus, Reinhold Schneider – der heute überraschend stark aufspielte – und Andrea Hähnel.

Das Turnier wurde ausgewertet für die inoffizielle Blitz- und Schnellschach-DWZ.

19. 11.: Blitzschach

  Ergebnis Platz Punkte
Michael Gerndorf 12½   1. 17
Christoph Hollender 12½   1. 17
Armin Thelen 11      3. 15
Egon Klaus 10½   4. 14
Reinhold Schneider 10      5. 13
Andrea Hähnel 10      5. 13
Wilfried Rahn   7      7. 11
Georg Karschkes   6      8. 10
Chuong Lee   6      8. 10
Paul Küllertz   5½ 10.   8
Philipp Sgobba   4½ 11.   7
Tobias Graven   3    12.   6
Franz-Josef Grefkes   2½ 13.   5
Rafael Karschkes   2    14.   4
Michael Gomes   2    14.   4

 

 

Zweiter Wettkampf: Franz-Josef Grefkes gewinnt das Skat-Turnier !

Das Skatturnier wurde bestimmt durch das Duell zwischen Franz-Josef Grefkes und Paul Küllertz. Nach dem ersten Durchgang lag Paul vorne. Im zweiten Durchgang punktete Franz-Josef besser, während Paul sich einmal verrechnete und dadurch entscheidende Punkte verlor. Reinhold Schneider auf Platz 3 wies schon einen deutlichen Rückstand auf.

Das Turnier wurde in diesem Jahr auf zwei Durchgänge verkürzt; die Punktzahlen lagen daher deutlich unter denen der letzten Jahre.

In der Gesamtwertung führt nun Paul allein mit einigen Punkten Vorsprung vor Karl-Heinz, Franz-Josef und Reinhold. Dieses Quartett dürfte den Sieg im „Dreikampf” 2014 unter sich ausmachen; die siebzehn übrigen Teilnehmer haben einen größeren Abstand zur Spitze.

Der dritte und letzte Wettkampf im Dreikampf ist das Blitzschach-Turnier am Mittwoch, 19. November.

 

12. 11.: Skat

  Ergebnis Platz Punkte
Franz-Josef Grefkes 619   1. 17
Paul Küllertz 572   2. 16
Reinhold Schneider 498   3. 15
Georg Karschkes 394   4. 14
Karl-Heinz Höffkes 339   5. 13
Christoph Hollender 274   6. 12
Andrea Hähnel 234   7. 11
Hans Karl Graven 204   8. 10
Egon Klaus 192   9.   9
Dietmar Lerchner 110 10.   8
Günter Bongartz   81 11.   7
Philipp Sgobba   63 12.   6
Josef Küllertz   46 13.   5
Rosi Heyer   21 14.   4
Dieter Anstötz –92 15.   3

 

 

Erster Wettkampf: Paul und Karl-Heinz siegen beim Kegeln !

Volles Haus und beste Stimmung auf der Kegelbahn in der „Eisernen Hand”: Der Dreikampf 2014 hat begonnen!

Artistische Einlagen, merkwürdige (aber natürlich völlig ungeplante) Wurfbilder, Jubelsprünge, unterdrückte Flüche und heitere Wortgefechte sorgten für die übliche unvergessliche Atmosphäre; die Gaststätte sorgte mit Speis und Trank für unser aller Wohl. Und wie immer sorgte der Wettbewerb für die Würze des Abends.

Paul gab früh zu erkennen, dass er im Wettbewerb etwas erreichen wollte, und ging schon in der zweiten Runde in Führung. Aber Pauls Vorsprung war immer nur hauchdünn. Nach sieben Runden waren Armin, Georg, Franz-Josef und Karl-Heinz mit nur zwei Holz weniger ihm dicht auf den Fersen. Und in der letzten Runde gelang es Karl-Heinz noch, mit Paul gleichzuziehen.

So endete der Wettbewerb mit dem Doppelsieg von Paul Küllertz und Karl-Heinz Höffkes. Dritter wurde Georg Ruhm vor Vorjahressieger Armin Thelen und Franz-Josef Grefkes.

Einen Sonderapplaus gab es für Michael Glinzk, der als erster „Alle Neune” warf (wenn man nicht mitzählt, dass Karl-Heinz schon beim Warmspielen einmal mit einem Wurf alles abräumte). Armin Thelen zog in der vorletzten Runde nach.

Als zweite Disziplin im Dreikampf folgt das Skatturnier am Mittwoch, 12. November.

6. 11.: Kegeln

  Ergebnis Platz Punkte
Paul Küllertz 125   1. 17
Karl-Heinz Höffkes 125   1. 17
Georg Ruhm 122   3. 15
Armin Thelen 118   4. 14
Franz-Josef Grefkes 117   5. 13
Reinhold Schneider 110   6. 12
Michael Glinzk 110   6. 12
Andrea Hähnel 105   8. 10
Josef Küllertz 103   9.   9
Tobias Graven 101 10.   8
Christoph Hollender 101 10.   8
Rosi Heyer   97 12.   6
Michael Gerndorf   97 12.   6
Chuong Lee   89 14.   4
Rafael Karschkes   83 15.   3
Georg Karschkes   74 16.   2
Philipp Sgobba   74 16.   2

 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 20. November 2014