Schachabteilung SV Blau-Weiß Concordia Viersen

 Startseite     Mannschaften     Turniere     Jugend     Termine     DWZ-Liste     Links 

 

Dreikampf 2008

 

„Dreikampf” 2008

Thomas Witte gewinnt den „Dreikampf” 2008 !

Im letzten Wettbewerb entschied Thomas Witte den „Dreikampf” zu seinen Gunsten. Nach guten Leistungen im Skat (4. Platz) und Kegeln (3. Platz) gelang ihm ein überzeugender Sieg im Blitzschach-Turnier. Das bedeutet den ersten Platz in der Gesamtwertung mit deutlichem Vorsprung.

Paul Küllertz, nach seinem Sieg im Skat und 2. Platz im Kegeln zwischenzeitlich in Führung, blieb am Ende der 2. Platz der Gesamtwertung. Peter Schillings und Christoph Hollender rückten mit guten Blitzschach-Ergebnissen noch vor; Reinhold Schneider und Franz-Josef Grefkes verteidigten mit beachtlichen Platzierungen im Blitzschach-Turnier ihre „Preisränge”.

Zum Abschluß des Wettbewerbs gab es wieder kleine Sachpreise für die Erstplatzierten und Rubbellose für alle. Die Lose standen anscheinend im Zeichen der Finanzkrise – es wurde nur ein 50-Cent-Gewinn gemeldet.

 

 Dreikampf 2008  -  Gesamtwertung 
       Skat     Kegeln     Blitz     Gesamt 
  1.  Thomas Witte 14 15 18 47
  2.  Paul Küllertz 18 17   7 42
  3.  Peter Schillings 15   8 17 40
  4.  Christoph Hollender  17   4 16 37
  5.  Reinhold Schneider  11 13 11 35
  6.  Franz-Josef Grefkes  12 13 10 35
  7.  Robert Martinsons    9 14   9 32
  8.  Olaf Gründer   5 18   5 28
  9.  Andreas Wilschrey 16   5   6 27
10.  Wilfried Rahn 10   16 26
11.  Fritz Alsdorf / Joachim Schmäck    4 17 4 25
12.  Josef Küllertz   7   9   8 24
13.  Ralph Bemba     7 14 21
14.  Egon Klaus   8   13 21
15.  Michael Glinzk     6 12 18
16.  Dieter Anstötz 13   3   3 19
17.  Ingo Kraft   11   11
18.  Natascha Kraft   10   10
19.  Günter Bongartz   6     1   7
 20.   Tobias Graven       2   2

 

Dritte Runde: Thomas Witte gewinnt im Blitzschach !

Der „Dreikampf” endete wie jedes Jahr mit dem Blitzschach-Turnier. Mit 18 Teilnehmern war das Turnier so groß wie seit vielen Jahren nicht mehr.

Thomas Witte dominierte das Turnier. Mit der Aussicht auf den Gesamtsieg im „Dreikampf” spielte Thomas hoch motiviert und sehr ambitioniert. Nach einer Siegesserie über 10 Partien führte er mit deutlichem Abstand und konnte sich in den letzten Runden einige Remis leisten. 15 Punkte aus 17 Partien lautete am Ende seine stolze Bilanz. Insgesamt gewann Thomas 13 Partien, bei 4 Remis und keiner einzigen Niederlage.

Um die nächsten Plätze gab es einen spannenden Wettkampf. Den 2. Platz erreichte Peter Schillings mit 13½ Punkten vor Wilfried Rahn und Christoph Hollender mit jeweils 13 Punkten und Ralph Bemba mit 12 Punkten.

Bemerkenswert gut schnitt Reinhold Schneider ab, der seine frühere Blitz-Schwäche überwand und auf 10 Punkte kam. Auch Franz-Josef Grefkes, der älteste Teilnehmer des Turniers, kam mit 9 Punkten auf ein positives Endergebnis. Beide verteidigten damit ihre vorderen Plätze in der Gesamtwertung des „Dreikampf&rdquo 2008.

Das Blitzschach-Turnier wurde ausgewertet für die inoffizielle Blitz- und Schnellschach-DWZ.

 

Dreikampf: Blitzschach

   Ergebnis   Platz   Punkte 
 Thomas Witte 15       1.   18 
 Peter Schillings 13½   2. 17
 Christoph Hollender  13      3. 16
 Wilfried Rahn 13      3. 16
 Ralph Bemba 12      5. 14
 Egon Klaus 11      6. 13
 Michael Glinzk 10½   7. 12
 Reinhold Schneider  10      8. 11
 Franz-Josef Grefkes    9      9. 10
 Robert Martinsons    8½ 10.   9
 Josef Küllertz   7½ 11.   8
 Paul Küllertz   7    12.   7
 Andreas Wilschrey    6½ 13.   6
 Olaf Gründer   5½ 14.   5
 Joachim Schmäck   5    15.   4
 Dieter Anstötz   3    16.   3
 Tobias Graven   1    17.   2
 Günter Bongartz   0    18.   1

 

Zweite Runde: Olaf Gründer siegt beim Kegeln!

Beim Kegeln, erstmals auf der Kegelbahn in der „Eisernen Hand”, war Ralph Bemba der erste, der „Alle Neune” warf. Übertroffen wurde er von Olaf Gründer, dem dieses Kunststück in der letzten Runde gleich zweimal hintereinander gelang.

Mit seinem letzten Wurf verbesserte Olaf sich vom vierten auf den ersten Rang und wiederholte damit seinen Erfolg vom Vorjahr. Den zweiten Platz teilten sich Joachim Schmäck und Paul Küllertz. Thomas Witte, der nach einer beständigen Leistung lange in Führung lag, warf in der letzten Runde seinen ersten „Pudel” und fiel, 1 Punkt hinter Joachim und Paul, auf den vierten Platz zurück.

Im abschließenden Glücksspiel gewann Ralph Bemba.

 

Dreikampf: Kegeln

   Ergebnis   Platz   Punkte 
 Olaf Gründer  109    1.  16 
 Joachim Schmäck 101   2. 15
 Paul Küllertz 101   2. 15
 Thomas Witte 100   4. 13
 Robert Martinsons    98   5. 12
 Reinhold Schneider    94   6. 11
 Franz-Josef Grefkes    94   6. 11
 Ingo Kraft   90   8.   9
 Natascha Kraft   84   9.   8
 Josef Küllertz   83 10.   7
 Peter Schillings   78 11.   6
 Ralph Bemba   73 12.   5
 Michael Glinzk   66 13.   4
 Andreas Wilschrey    53 14.   3
 Christoph Hollender   51 15.   2
 Dieter Anstötz   35 16.   1

 

Erste Runde: Paul Küllertz gewinnt im Skat!

Paul Küllertz ist der überlegene Sieger des Skat-Turniers zum Auftakt des diesjährigen Dreikampfs. Als einziger Spieler übertraf er die Marke von 1000 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgten mit mehr oder weniger großem Abstand Christoph Hollender, Andreas Wilschrey, Peter Schillings und Thomas Witte. Insgesamt nahmen 15 Spieler am Skatturnier teil.

Dreikampf: Skat

   Ergebnis   Platz   Punkte 
 Paul Küllertz  1006    1.  15 
 Christoph Hollender    828   2. 14
 Andreas Wilschrey   688   3. 13
 Peter Schillings   681   4. 12
 Thomas Witte   507   5. 11
 Dieter Anstötz   480   6. 10
 Franz-Josef Grefkes    443   7.   9
 Reinhold Schneider    395   8.   8
 Wilfried Rahn   390   9.   7
 Robert Martinsons    365 10.   6
 Egon Klaus   353 11.   5
 Josef Küllertz   299 12.   4
 Günter Bongartz   208 13.   3
 Olaf Gründer   199 14.   2
 Fritz Alsdorf     81 15.   1

 

 Startseite     Mannschaften     Turniere     Termine     DWZ-Liste     Links 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@concordia-viersen.de 
Stand: 27. November 2008